Blue Flower

Saison 2018

- startet am 23.06.2018

Öffnungszeiten

Mo - Fr:
13:00 Uhr - 20.00 Uhr (außerhalb der Schulferien)
12:00 Uhr - 20:00 Uhr (in den Schulferien)

Sa - So:
10:00 Uhr - 20:00 Uhr

- bei Regen oder unter 17°C bleibt das Bad geschlossen

Eintrittspreise

Erwachsene
Tageskarte 3,00 €
11er Karte 30,00 €
Saisonkarte 35,00 €

Kinder ab 6 Jahren
Tageskarte 1,10 €
11er Karte 12,00 €
Saisonkarte 18,00 €

Familienkarten (Saisonkarten)
Familienkarte mit beliebig vielen Kindern 70,00 €
1 Erwachsener mit beliebig vielen Kindern 35,00 €
Geschwisterkarte 29,00 €

Schwimmkurs

Die DLRG Ortsgruppe bietet ab dem 13.07. jeweils von Do- So 3 Wochen lang einen Schwimmkurs für Kinder ab 5 Jahre an. Die Teilnehmerliste ist bereits voll. Interessenten können sich jedoch auf eine kurze Warteliste setzen lassen.

Anmeldungen bei Marius Schorpp unter Telefon 0178/4122785.

Über das Bad

Bei einem herrlichen Ausblick auf die Baar,  lässt es sich im Freibad in Hubertshofen hervorragend entspannen. Mit einem Volleyballnetz, einer Tischtennisplatte und natürlich einem kombinierten Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken, kommt auch die sportliche Betätigung nicht zu kurz. Familien mit Kindern schätzen das Bad besonders wegen seiner Übersichtlichkeit. Außerdem bietet es für die Kinder jede Menge Platz zum Toben. Bei Jung und Alt ist das idyllische Bad ein beliebter Treffpunkt.

Damit dem Badevergnügen nichts im Wege steht, übernehmen die Mitglieder des Fördervereins Schwimmbad Hubertshofen e.V. liebevoll die Pflege und Instandhaltung des Bades. Die obligatorischen Arbeitseinsätze für die Beckenreinigung, sowie die Pflege der gesamten Außenanlage erforderten viel Fleiß und freiwillige Arbeitsstunden. Ebenso viel Wert wird auf die Wartung und Pflege der Technik gelegt. Sonntags bietet der Förderverein Kaffee und Kuchen an.

Für die Sicherheit der Badegäste ist die DLRG Ortsgruppe Hubertshofen  verantwortlich.  Von ihr wird jedes Jahr die Badeaufsicht übernommen. Für den Job des Bademeisters ist das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber Voraussetzung. Deshalb legen die Verantwortlichen der DLRG großen Wert auf die Nachwuchsarbeit und die Ausbildung ihrer aktiven Mitglieder.

Geschichte

In den 20er Jahren befand sich an der Stelle des heutigen Schwimmbads der gemeindeeigene Brandweiher, der von verschiedenen Bächen bzw. Quellen gespeist wurde. Da dieser naturbelassen war, verschlammte er regelmäßig, insbesondere nach größeren Unwettern.

Mitte der fünfziger Jahre war es daher erforderlich, den Brandweiher auszubetonieren. Der damalige Lehrer Fritz Heimburger unterbreitete den Vorschlag, den betonierten Brandweiher zu einem ortseigenen Schwimmbad auszubauen.

Die Gemeinde Hubertshofen realisierte schließlich das Vorhaben, nachdem die Hälfte der Kosten durch Zuschüsse gedeckt werden konnte.

Die Beheizung des Schwimmbads erfolgte im Zuge der Eingemeindung durch die Stadt Donaueschingen.

In diesem Jahr feiert das Bad sein 60-jähriges Bestehen.

 

Im Hubertshofener Schwimmbad
sorgte anfangs Manfred Grimm
für sauberes und warmes Wasser.
 
Bilder