Blue Flower

Aktuellste Infos zur Hubertus-Loipe auf Facebook -

Im kommenden Winter hoffen wir auf wieder Schnee und die Loipe betreiben zu können.

Ist ausreichend Schnee für den Langlaufbetrieb auf der "Hubertusloipe" vorhanden, so hat auch das Spurgerät, gesteuert von Bertold Schmid, seine Bahn für die Sportler gezogen.

Parkplatz:
Ausgangspunkt für das Langlaufvergnügen ist der Parkplatz an der Strasse nach Mistelbrunn. Die Spur ist für Einsteiger und Fortgeschrittene ideal. Falls die Ski gewachst werden müssen, steht am Parkplatz die Wachshütte zu Verfügung.
Bei traumhaften Bedingungen kann der Wintersport ausgeübt werden. In den tiefverschneiten Hubertshofenern Wäldern kann der Loipengeher die Einsamkeit genießen und dabei die Schönheit der Natur auskosten. In mehreren Distanzen ist die Spur gelegt.
Die kurze "Hubertusloipe" ist 5 km lang. Für Ausdauernde steht die 10 km Spur zu Verfügung. Diese kann über eine Schleife noch um weitere 2 km verlängert werden.

Loipenbeschreibung:
Der Start für beide Spuren beginnt jenseits der Strasse. Über die dortige Wiese, vor bei an der Eiswiese, tritt die Spur an der Nordwestecke in den Wald ein. Zunächst flach dem Waldweg folgend, biegt sie nach ca. 400m links ab bleibt aber auf dem Weg. Leicht steigend biegt sie nach weiteren100m im leichten Winkel rechts ab.
Achtung! Bis hierhin besteht Gegenverkehr, denn die an dieser Stelle geradeaus führende Spur ist die zurückkehrende Loipenspur zum Parkplatz, die ab/bis hier gemeinsam geführt wird.
Wir bleiben rechts. Weiter auf flachem Waldweg biegt die Spur rechts auf eine kleine Lichtung am Breitensteinweg um hier sofort im "linken" Winkel wieder in den Wald einzutreten. Im Bogenbereich fällt die Spur ab. Die "Klippe" ist jedoch leicht zu bewältigen. Weiter gehts zur ersten Steigung. Im Bereich der Bräunlinger Rimsenhütte ist ein mittelschwerer Anstieg von ca. 30m zu bewältigen. Anschliesend folgt die Spur ca. 50 m dem Weg ins Oberholz um nach weiteren 100m links in den Wald abzubiegen. Leicht fallend kann von hier aus, der Loipengeher in Diagonalschritt bzw. mit kräftigen Stockschüben die Geschwindigkeit erhöhen. Nach etwa 400m ist der erste Kreuzungspunkt erreicht.
Markiert durch einen rechts neben der Spur stehenden kleinen Unterstand teilt sich die Hubertusloipe.

  


Hubertusspur 5 km Länge:
Links ab führt die "kleine Hubertusloipe" zurück zum Ausgangspunkt. Die Spur folgt den Waldwegen immer leicht fallend., vorbei an der "Messnertanne", die zu den höchsten Bäumen im Oberholz zählt. Später vereinigt sich die Loipe mit der entgegenkommenden Spur (s. oben)

Hubertusspur 10 km Länge:
Wer sich für die 10 km Spur entschieden hat folgt der Hubertusloipe rechts und steigt mit der Spur stetig an ins Oberholz. Der sanfte Anstieg in westliche Richtung mit ca. 3 km Länge ist wenig spektakulär sorgt jedoch beim Ausdauersportler für guten Atemrhythmus. Wenn der "Anstieg" bewältigt ist wendet sich die Spur in Richtung Süden und folgt den ebenen bzw. später leicht fallendend Waldweg.

Hubertusspur Schleife 2 km Länge:
Im "Oberen Wald" angekommen muss die Entscheidung fallen ob die Spur geradeaus in die 2 km Schleife gewählt werden soll. Wenn ja, dann folgt die Spur in einer ellipsenförmigen Ausdehnung dem "oberen Waldweg" zunächst leicht steigend um nach der Hälfte der Strecke wieder leicht fallend zum Kreuzungspunkt der 10 km Hubertusloipe ins "Oberholz" zurückzukehren.

Rückkehr:
Von hier aus führt die Spur zurück zum Ausgangspunkt. Zunächst bleibt sie im Wald und führt fallend den Waldwegen folgend, am Hüfinger Waldheim, Haus "Maria Wald", auf die Wiesenfläche von Mistelbrunn.
Hier im freien Feld bei Mistelbrunn, kann bei schönen Wetter die Aussicht auf die "Baar" genossen werden. Falls ein Skiwanderer das Bedürfnis hat einzukehren, kann er dies im "Waldcaffee Hensler" realisieren.
Die Spur führt an Mistelbrunn vorbei, mäanderförmig über die Wiesen in Richtung Hubertshofen jetzt immer fallend um später im Bereich "Widemer" in dem Wald einzutreten um auf die 5 km Loipe zu treffen, die ab hier gemeinsam zurück zum Ausgangspunkt führt.

Nachtloipe:
Die Nachtloipe auf dem "Sangenmoos", mit einer Länge von ca. 2 km führt über das freie Feld. Start beim Eingangstor der "Hubertusloipe", zunächst in östlicher Richtung Dorf, biegt die Spur nach Norden um danach dem Waldsaum folgend leicht ansteigend wieder zurück zum Ausgangspunkt zu kommen. Die Spur ist am Dienstag und Donnerstag von 19:00 bis 21:00 Uhr beleuchtet. Dabei kann auch der Berufstätige dem Langlaufsport ausüben.

    

Rund um Hubertshofen:
Bei guter Schneelage wird eine Spur um unser Dorf Hubertshofen geführt. Hier ist die Gelegenheit im freien Feld auf eine Länge von ca. 5 km Hubertshofen aus allen Perspektiven zu geniessen. Leichte Anstiege und geruhsame Abfahrten machen diese Loipe auch für Anfänger zum Genuss.
Bei unklarer Scheelage steht unter Tel. 07705/1086 Herr Berthold Schmid für Information zu Verfügung.
Die Benutzung der "Hubertusloipe" ist kostenlos. Es wird jedoch um Unterstützung gebeten, dies kann durch den Kauf des Abzeichens für die Nutzung der "Hubertusspur" geschehen. Der Erwerb der "Schneemaus" ist am Waldparkplatz bei Frau Karin Tritschler oder beim Verkehrsamt Donaueschingen möglich.
Die Ortsverwaltung bittet die Loipenbenutzer um Unterstützung.

Eiswiese:
In unmittelbarer Nähe der Spur haben Hubertshofener Jugendliche in Eigenarbeit eine Eiswiese eingerichtet. Die Eisfläche wird bei geeigneter Witterung "poliert" und steht dann den Eissportbegeisterten zur Verfügung.

Die Benutzung der Hubertusloipe und der Eiswiese erfolgt auf eigene Gefahr!

Weiter Infos:
Die neusten Infos zur Hubertus-Loipe in Hubertshofen gibt es nun auch ganz aktuell auf Facebook, gepflegt von Andreas Schmidt. Hier klicken oder einfach in einer Suchmaschine "Hubertus-loipen Hubertshofen" eingeben.